Mittwoch, 9. November 2016

Früher Wintereinbruch

Merkwürdig früh ist der Winter über uns hereingebrochen. Es schneit seit zwei Tagen, ca. 20 cm Schneedecke auf dem Hof.







Unsere Klara wurde nach anfänglichem Zögern zum echten Schneehund:











Allerdings hatte der Spaß auch eine Kehrseite: Astbruch. Durch die schwere Schneelast auf belaubten Bäumen sind hier etwa 10 große Äste abgebrochen und heruntergestürzt. Zum Glück ist kein weiterer Schaden entstanden.


Um mit dem Wagen hier weg zu kommen, musste der Frontlader ran:



zu Fuß war es auch recht beschwerlich ;-)



Sie ist da

Meine Overlock-Machine ist endlich geliefert worden und ich hab eine ordentliche Einweisung bekommen



und natürlich musste ich sie sofort ausprobieren. Das ist daraus geworden:


Das Schnittmuster ist BILLUND von Pech und Schwefel.
Der Stoff ist von meinem lokalen Stoffdealer, Kreative Stoffmaufaktur.

Sonntag, 6. November 2016

Nähfieber in Schach halten

Morgen kommt meine Overlockmaschine, dann kann die Produktion von Kleidung richtig losgehen. Einige Projekte schlummern hier ja schon.
Bis dahin musste ich das Nähfieber mit kleinen Denkarbeiten in Schach halten. So ist heute dieser Wichtel entstanden:

und diese Stoffblume, 



die meinen Stehordner aufpimpt, bevor ich eine bessere Verwendung für sie finde. Eine prima Möglichkeit Stoffreste zu verwerten:



Ganz nebenbei habe ich meine Nähecke noch ein wenig vergrößern können:


Samstag, 29. Oktober 2016

Leseknochen

So lange meine Overlockmaschine noch nicht da ist, nähe ich erst mal Deko, Geschenke etc., die Shirts und Pullover müssen noch warten. Das Garn ist schon beschafft:

Also heute noch mal was anderes und zwar einen Leseknochen:

Man kann das Teil als Nackenkissen benutzen, in den Rücken legen oder als Stütze für ein Buch, das Pad o.ä. verwenden. Ich finde das sehr praktisch und sieht auch noch gut aus. Man kann auch gut Reste verwerten. Meine Stoffe kamen als Patchwork-Paket von Butinette.

Und so sieht es von der Seite aus:



Mit einer Zaubernaht bzw. Leiterstich wurde das Wendeloch geschlossen. Naja, noch nicht perfekt, aber es war meine erste und dafür bin ich ganz zufrieden mit der Naht:



Sonntag, 23. Oktober 2016

Herbstzeit = Kürbiszeit

... auch wenn ich es noch gar nicht richtig wahr haben will, aber es ist nicht mehr zu verleugnen: Der Herbst ist da! Und damit auch die Kürbiszeit!
 Naja, zum Glück sind die Temperaturen noch recht mild. Da mach das Dekorieren vor der Haustür noch Spaß. Hier ein paar Impressionen:




Nähen für Weihnachten

Ich hab in letzter Zeit einiges genäht, was ich aber noch nicht zeigen kann, weil es Weihnachtsgeschenke werden sollen ;-)
Aber heute habe ich ein Sweatshirt für mich zugeschnitten aus einem ganz wunderbaren Strickstoff. Zusammennähen werde ich es erst, wenn meine Omi endlich da ist ;-)) Aber da mein Mann als er den Stoff sah, sofort sagte, dass er daraus ein Halstuch haben wollte, und da ganz zufällig heute ein Stückchen übrige war nach dem Zuschneiden . . . hab ich ihm schnell eins genäht. Et voilá:



Hier noch mal ausgebreitet:



Auf der Rückseite ist ein dicker Winterstoff, hab leider vergessen, was es genau ist. Dick, warm und kuschelig auf jeden Fall:


Nun warten bereits zwei Oberteile für mich aufs Zusammennähen mit der Ovi und ich kanns kaum noch abwarten . . .
Allerdings hab ich ja noch drei Stöffchen, die ebenfalls noch zugeschnitten werden wollen, die Arbeit geht also nicht aus. Hier die Ausbeute meines letzten Einkaufs bei meinem local Dealer:



im einzelnen:







Samstag, 1. Oktober 2016

Wachstuch-Täschchen

Heute hab ich dann die Taschenapotheke von www.keko-kreativ.de entdeckt und sofort nachgenäht. Und dieses Täschchen gefällt mir sehr gut und passt auch gut in die Handtasche.







Es wundert mich nur, dass die Täschchen bei Kerstin von Keko-Kreativ viel stabiler /steifer aussehen. Meine ist doch eher schmiegsam ;-)



Letzte Woche hatte ich mir schon einmal ein kleines Täschchen aus Wachstuch genäht. Der Schnitt kommt von www.nähen-für-anfäger.de.

 

Leider ist mir das Täschchen nicht so gut gelungen, bzw. gefiel mir nicht so gut. Es sollte als Taschenhüpfer dienen, erwies sich aber irgendwie nicht als tauglich. Deshalb heute der zweite Versuch ;-)

MerkenMerken

Freitag, 30. September 2016

Frau Ida ist fertig

Frau Ida ist ein Schnittmuster von Heidi (hier zu finden). Es ist mein allererstes selbst genähtes Oberteil und nach meinem Rock das zweite Kleidungsstück, das ich mir genäht habe.
Das Schnittmuster habe ich online gekauft, ausgedruckt und daraus dieses Shirt genäht. Da die Länge an den Schultern zu groß geriet, habe ich es kurzerhand dort gerafft, so paar auch der Ausschnitt besser.
Das SM ist inzwischen auf meine Maße abgeändert und ich bin gespannt, ob das nächste Shirt auch ohne Raffung gut sitzt.



Nähmaschinen-Haube

Wie kann man bloß auf die Idee kommen, eine Abdeckung für die Nähmaschine aus angerautem Jersey zu nähen? Nur eine Anfängerin wie ich, vermutlich. Da ich den Stoff so schön fand, aber viel zu wenig bestellt hatte, um daraus irgendetwas zum Anziehen zu nähen, machte ich mich an die Arbeit. Der Stoff ließ sich so gar nicht gut nähen . . . Naja und so richtig geht das als Abdeckung auch nur, weil die Plastikhaube noch drunter steckt. Hab ich daran festgenäht. So hat es wenigstens etwas Stabilität:



Das Muster vom Stoff ist der Hammer:

Nähkram online kaufen?!

Und dann noch in einem polnischen Shop? Ich musste das unbedingt ausprobieren und bestellte hier
Was soll ich sagen, nach einigen Tagen kam dieses Paket an:


Hier ein paar Details:



Kinder-Knöpfe:


Webbänder:






Hat alles in allem 20 Euro gekostet. Gute Qualität.

Manchmal bestelle ich auch bei Butinette, insbesondere wenn es um Patchworkstoffe, bzw. -Pakete geht.

Allerdings finde ich es insgesamt viel schöner, hier vor Ort in meinem Lieblings-Stoffladen einzukaufen. Da kann man gucken, anfassen und sich sogar beraten lassen. Das ist doch ein ganz anderes "Feeling".